St. Laurentius Erfurt

Adresse St. Nicolai und Jacobi (Schottenkirche)

Schottenstraße 11

99084 Erfurt

St. Nicolai und Jacobi, einzigartige romanische Basilika

Die Kirche St. Nicolai und Jacobi zählt zu den ältesten Sakralbauten der Stadt Erfurt. Erbaut wurde sie wahrscheinlich ab 1136 als Klosterkirche des "Schottenklosters". Unter Schottenklöstern verstand man Klöster, die nur von Iren besetzt waren. Diese wurden im frühen 16. Jahrhundert von den namensgebenden Schotten verdrängt.

Das Kloster spielte während des Mittelalters und auch danach eine bedeutende Rolle im Leben der Stadt Erfurt. Über den religiösen Dienst hinaus widmeten sich die Mönche in vielfältiger Weise der Pflege der Wissenschaften, lehrten an der Erfurter Universität und bekleideten dort hohe akademische Ämter. 1820 erfolgte die Aufhebung des Klosters und bald darauf der Abbruch der Klostergebäude.

Die heutige Schottenkirche gilt als einzig lebendig gebliebene romanische Kirche der Stadt Erfurt. 1299 und 1472 wurden ihre Vorgängerbauten durch Brände zerstört, viele noch heute erkennbare Steine wurden für den Neubau wiederverwendet. Im frühen 13. Jahrhundert wurde das westliche Langhausjoch durch frühgotische Arkaden ersetzt. Verschiedene Bau - und Schmuckteile verweisen auf den iro - schottischen Ursprung. Der Chorraum zeigt gotische Formen aus der Zeit nach dem zweiten Kirchenbrand 1472.

Allerdings wurde im 18. Jahrhundert wegen auftretender Mängel im aufstrebenden Mauerwerk das massive Gewölbe gegen ein hölzernes Scheingewölbe ausgewechselt. Aus der gleichen Zeit stammen die Fensterausbrüche im Obergaden und in den Seitenschiffen, die die romanischen Rundbogenfenster vergrößerten. Augenfälligstes Zeichen aus der Zeit des Wiederaufbaus ist der spätgotische Chorraum mit der Sakristei. In der Barockzeit erhielt der Kirchturm seine Haube.

Ab 1963 wurde die Kirche grundlegend saniert, 1964 konnte die Kirche mit einem feierlichen Dankgottesdienst wieder eingeweiht werden. 1994 wurde das gesamte Dach umgebaut und dabei die Obergadenfenster freigelegt. 2009 und 2010 gab es nochmals umfangreiche Sanierungsarbeiten an der gesamten Kirche. Durch den Einbau eines Glaswindfangs 2012 ist es von Mai bis September möglich, täglich von 10:00 - 17:00 Uhr einen Blick in die schöne romanische Basilika zu werfen.

Seit 2017 ist die Schottenkirche Teil der neu entstandenen Innenstadtpfarrei St. Laurentius.