St. Laurentius Erfurt

72-Stunden-Aktion in den Startlöchern

Vom 23. – 26. Mai 2019 veranstaltet der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) bundesweit die größte Sozialaktion Deutschlands. Hierbei setzen sich Jugendliche 72 Stunden lang durch soziale Projekte für eine bessere Welt ein.

Zu Beginn der 72-Stunden-Aktion lädt der BDKJ in Thüringen zur Eröffnungsandacht ein. Am Donnerstag, 23. Mai 2019, 17:00 Uhr, wird mit den Schirmherrschaften Bischof Neymeyr und Katrin Göring-Eckardt (MdB) der Aktionsstart in der Kirche St. Wigbert in Erfurt gefeiert. Neben den Aktionsgruppen sind auch alle Gäste herzlich willkommen.

Im Bistum Erfurt haben sich bereits ca. 20 Aktionsgruppen angemeldet, welche die Welt ein Stückchen besser machen wollen.

In Erfurt beteiligen sich gleich mehrere Gruppen an der 72 Stunden Aktion. Die Unitas Ostfalia geht mit ihrem Projekt ins Pflegeheim des Deutschordens, die Malteser Jugend verschönert das Außengelände eines Suchthilfezentrums und die Dekanatsjugend in Erfurt beteiligt sich in Kooperation mit der evangelischen Jugend an Renovierungen im Jugendhaus Roter Berg, sowie der Pfadfinderstamm St. Elisabeth das Pfadfinderheim Georgsburg renovieren will. Auch in Holungen beteiligt sich eine Gruppe an der 72 Stunden Aktion mit Renovierungsarbeiten im Jugendclub.