St. Laurentius Erfurt

Hilfsangebote für ukrainische Flüchtlinge

In den kommenden Tagen werden auch in Erfurt weitere Flüchtlinge aus der Ukraine ankommen. Viele Gemeindemitglieder aus unserer Pfarrei engagieren sich schon für geflüchtete Menschen, andere würden gerne etwas tun und suchen nach Einsatzmöglichkeiten.

Auf der Homepage der Stadtverwaltung Erfurt finden Sie Informationen wie Sie helfen können. Es werden Sachspenden (Bitte nur gut erhalten und so, dass Sie es selbst noch verwenden würden!!!), haltbare Lebensmittel und eine Grundausstattung für die medizinische Versorgung gesucht. Auch Wohnraum wird gesucht. Bitte geben Sie Ihre Spenden an den dort angegebenen Adressen ab. Ihre Wohnmöglichkeiten melden Sie bitte auf der folgenden Homepage an.

https://www.erfurt.de/ef/de/service/aktuelles/topthemen/ukraine/index.html

Als Pfarrei St. Laurentius halten wir Sonderkollekten für die Menschen in der Ukraine und für die Ukrainer auf der Flucht. Die Kollekte werden wir an Caritas International und an die Apostolische Exarchie für katholische Ukrainer des byzantinischen Ritus in Deutschland überweisen.

(Zur Exarchie der katholischen Ukrainer gehört die Gemeinde, die in St. Martini ihre Gottesdienste feiert.)

Sie können Ihre Spende auch direkt überweisen:

Caritas international
Stichwort: Nothilfe Ukraine-Krieg
IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
BIC: BFSWDE33KRL

Spende Caritas International

Apostolische Exarchie für katholische Ukrainer des byzantinischen Ritus in Deutschland
und Skandinavien
Verwendungszweck: „Kriegsopfer in der Ukraine“
IBAN: DE29 7509 0300 0102 1032 57
Liga Bank München BIC: GENODEF1M05
(Für Spendenbescheinigung bitte Ihren Namen und Ihre Anschrift angeben.)

Wir möchten ukrainischen Flüchtlingen unsere Gemeindehäuser als Begegnungsorte anbieten. Dazu suchen wir Menschen aus unseren Gemeinden und darüber hinaus, die Lust und Zeit haben diese Begegnungsorte entstehen zu lassen. Wir suchen Menschen die Kaffee kochen können, mit den Ukrainern in Kontakt kommen  wollen, mit Kindern spielen möchten, vielleicht auch bei Behördengängen unterstützen können. Wahrscheinlich ist noch viel mehr möglich und wird noch anderes gebraucht. Wenn Sie bei den Begegnungsorten mitarbeiten, mitüberlegen und mitgestalten möchten, melden Sie sich über das Onlineformular an. Sollte Ihnen das nicht möglich sein, können Sie auch im Pfarrbüro anrufen.

Sobald sich eine Gruppe von Mitarbeitenden gefunden hat, können wir die Begegnungsorte entstehen lassen. Einen Start setzen wir im Gemeindehaus St. Lorenz und werden das Angebot je nach Bedarf und personeller Unterstützung auf die anderen Gemeindehäuser erweitern. Falls Sie Fragen zu den Begegnungsorten in unserer Pfarrei haben, können Sie mich gerne ansprechen.

Ihr Gemeindereferent Stephan Rhode