St. Laurentius Erfurt

Förderverein St. Lorenz e.V.

Förderverein St. Lorenz e.V.

Bankverbindung:
IBAN: DE96 3706 0193 5000 5030 12
BIC: GENODED1PAX
Pax-Bank Erfurt 

Mail: fv-lorenz (at) stadtpfarrei.de

Nach dem Jahr 1989 ergaben sich für unsere Gemeinde völlig neue Möglichkeiten, endlich eine grundlegende Sanierung unserer Kirche in die Wege zu leiten. Aufgrund zahlreicher - teils schwerwiegender - Gebäudeschäden war klar, dass dies nur mit immensem finanziellen Aufwand möglich sein würde. Da die Mittel der Gemeinde sowie die Gelder aus den Töpfen der Denkmalpflege, der Landesregierung Thüringens und anderer Träger allein nicht ausreichten, wurde zum Zweck der Sammlung von Spenden am 29.1.1993 der Förderverein St.Lorenz e.V. gegründet.

Ziel dieses Vereins ist es ausschließlich, das Bauwerk St.Lorenz als eine würdige Stätte des Gebetes und als Mittelpunkt einer lebendigen Gemeinde zu erhalten.

Ebenso lassen sich bei einem Rundgang durch die Lorenzkirche viele Kunstwerke aus verschiedenen Jahrhunderten bewundern. Zu ihrer Erhaltung müssen immer wieder Mittel bereitgestellt werden - der Förderverein von St.Lorenz leistet hierbei einen wichtigen Beitrag.

Sollten Sie sich mit einer Spende an unseren Projekten beteiligen wollen, können Sie sie in unserer Kirche gerne in den dafür eingerichteten Opferstock im Eingangsbereich geben. Möglich ist selbstverständlich auch eine Zahlung auf das oben angegebene Konto - auf Wunsch wird Ihnen eine Spendenquittung ausgestellt. Eine weitere Kontaktaufnahme oder der postalische Weg ist jederzeit über das Pfarrbüro von St.Laurentius möglich.

Sie fühlen sich unserer Kirche besonders verbunden und möchten durch Ihre Anregungen und Beiträge unsere Arbeit langfristig mittragen? Dann werden Sie doch einfach Mitglied unseres Fördervereines:


Unsere aktuellen Vorhaben:

Gründliche Reinigung und Neuintonierung unserer Klais-Orgel. Dazu ist eine teilweise Demontage notwendig.

 

Ursachensuche und Trockenlegung der Südwand

Und nicht zuletzt wieder: Reinigung, Grundierung und Neuanstrich aller Türen, besonders die Portaltüren in der Grundstücksmauer sind durch Vandalismus und Umwelteinflüsse wieder renovierungsbedürftig

Nach oben


Hier einige Beispiele erfolgreicher Restaurierungs- oder Sicherungsarbeiten:

Der Kreuzweg konnte vom Wurmbefall befreit und restauriert werden:
Der Taufstein aus dem 16.Jhd:
Ferner trug der Förderverein dazu bei, dass die Glocken aus einem stählernen wieder in einen - die Bausubstanz schonenden - Glockenstuhl aus Holz gehängt werden konnten, sie somit lebendiger und schöner erklingen.
Der "Stammbaum Mariens":
Sicherung des Zustandes verschiedener Epitaphien:
St.Laurentius:
Maria:
 

Nach oben

Weitere Kunstwerke warten ebenfalls auf ihre Restaurierung und, nicht zuletzt, werden für die laufenden Erhaltungsmaßnahmen ebenfalls immer wieder Mittel benötigt.